SPD Ortsverein Germering

Herzlich willkommen bei der SPD Germering! An dieser Stelle informieren wir Sie über unsere politische Arbeit, unser politisches Programm und unsere zahlreichen Veranstaltungen. Unser Hauptaugenmerk gilt der Kommunalpolitik. Kommunalpolitik ist die Politik für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Die Kommunalpolitik hat dafür Sorge zu tragen, in ausgewogenem Maße auf die Bedürfnisse und Anliegen der Bevölkerung einzugehen und auf eine möglichst hohe Lebensqualität für alle zu achten.

 

 

Bei den Kommunalwahlen 2020 konnte die SPD 5 Stadtratsmandate erringen. In der vor uns liegenden Legislaturperiode wird es zunächst darum gehen, dass die Auswirkungen der Corona-Krise, deren Ausmaß und Ende noch nicht abzuschätzen ist, überwunden werden. Es steht dabei die Existenz vieler Germeringer Bürgerinnen und Bürger sowie zahlreicher Gewerbetreibender auf dem Spiel. Sie alle verdienen unsere Unterstützung und Solidarität.

Aktuelles

Zahlreiche SPD-Mitglieder standen am Samstag, den 27.7., im Foyer der Stadthalle allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Diskussion der wichtigsten Handlungsfelder der Lokalpolitik zur Verfügung. Das Angebot zur Mitgestaltung des Wahlprogramms wurde gut angenommen und es gab viele intensive Gespräche, die auch weit über die Lokalpolitik hinausgingen, und Anregungen zu konkreten Verbesserungsmaßnahmen in Germering. Die im Halbkreis aufgestellten Pin-Wände füllten sich zügig mit den Wünschen und Hinweisen der Bürgerinnen und Bürger. 

Wir laden Sie als Germeringer Bürgerinnen und Bürger dazu ein, Ihre Ideen in die Erstellung unseres Wahlprogramms für die Kommunalwahlen 2020 einzubringen. Kommen Sie mit uns unter dem Motto „Gestalten Sie die Zukunft Germerings“ am 27. Juli von 10 bis 14 Uhr im Forum der Stadthalle Germering zusammen und bringen Sie Ihre Ideen und Anliegen für Germering ein.

Germering geht auch sozialdemokratisch.

SPD- Vorstand und Fraktion besuchen die Germeringer Volkshochschule

Bei einem Besuch der Volkshochschule (VHS) Germering von SPD-Fraktions- und Vorstandsmitgliedern erläuterte VHS-Geschäftsleiterin, Evi Seidel, den Gästen die Aufgaben der VHS, die als überparteiliche und überkonfessionelle Institution einen öffentlichen Bildungsauftrag wahrzunehmen hat. Die rechtlichen Grundlagen dazu stehen in der Bayer. Verfassung und in der Gemeindeordnung.

Respekt zollten die Besucher Frau Seidel und ihrem Team wegen der positiven Entwicklung der Teilnehmerzahlen, die seit 1997 eine Steigerung um gut 50 % aufweisen, während Bayern nur eine Zunahme von knapp 2 % zu verzeichnen hat. 

Dieser kräftige Zuwachs erklärt, warum die Volkshochschule Germering ständig auf Raumsuche ist. 

In diesem Jahr bestehen die Volkshochschulen  100 Jahre. Zu diesem Jubiläum plant die Germeringer VHS einen Filmabend im Cineplexkino im GEP  für Freitag, 
den 20. September 2019.

Frau Seidel berichtet, dass der Zertifizierungsprozess 2018 erfolgreich durchlaufen wurde und die VHS die EFQM- Anerkennung  ( European Foundation for Quality Management) erhalten hat. Diese Zertifizierung ist Voraussetzung für die Trägerzulassung durch das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge). Die Integrationskurse bilden inzwischen einen Schwerpunkt der VHS-Arbeit. Im Deutsch-Bereich liegt die Teilnehmerzahl mittlerweile bei 1000 . 

 Nach Meinung der  Besucher haben  Germeringer Bürgerinnen und Bürger das Ziel aus dem Leitbild der VHS „Jeder kennt die VHS“ bereits erreicht. 

Nach dem Motto „Dancing around the World“ hat die SPD Germering am Donnerstag Abend Menschen aus allen Nationen ins Nachtasyl in der Stadthalle eingeladen, um ins Gespräch zu kommen und den Klängen der südamerikanischen Live-Band  „Buena Vida“ zu lauschen. 

Trotz zugkräftiger Parallelveranstaltungen – Kabarett im Orlandosaal und eine hochkarätig besetzte Podiums-Diskussion über Europapolitik – fanden sich über 50 Leute im Nachtasyl ein, um sich von der südamerikanischen Musik der begeisternden Band zum Tanzen hinreißen zu lassen. Fast alle Gäste  - ob jung, ob älter - fanden sich schnell auf der Tanzfläche und kamen nicht mehr zum Sitzen. Der Abend ging viel zu schnell vorüber und entließ das Publikum in bester Laune.

 

Offensichtlich hat diese Veranstaltungen bei der Germeringer Bevölkerung einen Nerv getroffen, der jetzt geradezu nach Wiederholung schreit. Ein großes Lob an die Organisatorin, SPD Stadträtin Erschadi-Zimmermann.

Mitglieder der SPD-Stadtratsfraktion und des Ortsvereins-Vorstands haben am 18.3. 2019 die Polizei-Inspektion Germering besucht und sich ausführlich über die jüngsten Veränderungen informieren lassen. Insbesondere die Hintergründe und Auswirkungen der Auflösung der PI Gröbenzell standen im Mittelpunkt.

Die Aufgaben der bisherigen PI Gröbenzell – aber auch Mitarbeiter und Ausrüstung bzw. Fahrzeuge – wurden auf die PI Fürstenfeldbruck zu ca. 1/3 auf die PI Germering zu ca. 2/3 übertragen. Damit verbunden ist die Übernahme der Zuständigkeit für Puchheim (-Ort und –Bahnhof) und Eichenau. Insgesamt betreut die PI Germering nunmehr über 90.000 Bürger des östlichen Landkreises.

Nachdem das Gebäude der PI Germering seinerzeit relativ großzügig geplant war, konnten die neuen Kollegen ohne allzu großen Aufwand adäquat untergebracht werden.

Aufgrund der hohen Lebenshaltungskosten und insbesondere extrem hohen Kosten für Wohnraum ist der Standort Germering für viele junge Polizei-Beamte /-Beamtinnen nur eine Zwischenstation auf ihrem Karriereweg, was zu einer bedauerlich hohen Fluktuation im Personalbestand führt. Auch hier wirkt sich das Fehlen preisgünstiger Wohnungen negativ aus.

Auf dem Bild von rechts: Jürgen Dreiocker (PI Germering), Klaus-Peter Müller, Tinka Rausch, Hatice Sadi-Hökerek, Judith Braun, Fereschteh Erschadi-Zimmermann, Hakan Hökerek, Harald Müller, Centa Kessler, Saskia Schon, Robert Baumgartner, Klaus-Dieter Schiffauer, Loverna Dehnert, Christian Gruber, Helmut Ankenbrand, Eike Höppner, Cordula Ankenbrand, Michael Lerch

Bürgerinnen und Bürger können ab dem morgigen Donnerstag, dem 31.1.2019, bis zum 13.2.2019 in den Rathäusern für das Volksbegehren unterschreiben. Die SPD unterstützt das Volksbegehren und ruft die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich zahlreich am Volksbegehren zu beteiligen.

Näher Informationen zum Anliegen und zum Ablauf des Volksbegehrens finden Sie unter folgendem Link.


News von unserem Facebook-Kanal


News von unserem Instagram-Kanal


News von unserem Twitter-Kanal


Veranstaltungsvideos

Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.

Willy Brandt (1913-92)